Wechselatmung

Setze dich bequem auf den Boden/Stuhl, und halte Rücken und Kopf aufrecht. Lege beide Hände auf Deine Oberschenkel.

Atme entspannt tief ein- und aus.

Halt die Finger der rechten Hand vor das Gesicht. Zeige und Mittelfinger auf das Augenbrauenzentrum oder eingeknickt.

Atme tief ein und aus,

  • dann EA (Einatmen) und schließe mit dem Daumen das rechte Nasenloch,
  • links AA (Ausatmen) 8 sec. und EA 4 sec. Atem inne halten (Antar Kumbhaka genannt)16 sec. schließe mit dem Ringfinger links
  • und rechts AA 8 sec. und EA 4 sec.
  • verschließen mit dem Daumen rechts
  • und links wieder wiederholen. 

Wiederhole es vier Runden.

Zu Beginn sind die Zeitabschnitte für das Einatmen, Anhalten und Ausatmen gleich, sanft und kontrolliert 1:1:1

Wirkungen

Die Technik wirkt sich beruhigend und Harmonisierend auf Gehirn und Herzrhythmus aus. Ist Hilfreich bei Herz-Kreislauf Problemen und Störungen des Nervensystems, besonders bei stressbedingen Problemen.

Durch Ausweitung des Zählens verlangsamt sich der Atem. Die Atmung wird leistungsfähiger, weil die Atmung sanfter und ruhiger ist. Diese Verhältnis hilft Menschen mit Atemproblemen Asthma und Bronchitis

Nadi bedeutet `Kanal´ oder `Fließen`.

Shodhana bedeutet Reinigung

Es ist daher eine Übung die die feinstofflichen Nadis in uns reinigt.

 

Unterrichtsmaterial für Kursteilnehmer der Yogalehrerin Karin Fischer nur zur eigenen, privaten Nutzung.